Kategorie: Tipp

eierkochen

Eier kochen

Bringen Sie in einem Topf Wasser zum Kochen. Das Wasser sollte dabei so hoch stehen, dass das Ei komplett bedeckt ist. Die Eier sollten ins kochende Wasser kommen, können, müssen jedoch nicht unbedingt angepiekst werden.

Richtwerte für die Kochzeiten:

weiches Ei: ca. 3 – 5 Minuten
wachsweiches Ei: ca. 5 – 8 Minuten
harte Eier: ca. 10 Minuten

eierschneiden

Eier schneiden

Am einfachsten funktioniert das mit einem speziellen Eierschneider, der die Eier sauber in Scheiben trennt. Wer jedoch keinen Eierschneider hat, kann die Eier auch mit einem scharfen (!) Messer in Scheiben schneiden. Damit der Eidotter nicht so leicht am Messer festklebt, das Messer vorher kurz in sehr kaltes Wasser tauchen.

schaelen

Eier schälen

Gekochte Eier lassen sich leichter schälen, wenn man sie nach dem Kochen kurz unter fließendem, kaltem Wasser abschreckt. Durch diesen Schock löst sich die Schale normalerweise problemlos. Prinzipiell gilt jedoch: je frischer (jünger) ein Ei, umso schwieriger lässt es sich schälen.

eiertrennen

Eier trennen – traditionell

Zunächst zwei separate Schüsseln/Behälter herrichten. Das Ei an einer Kante (z. B. Tisch, Arbeitsplatte oder Glas) leicht anschlagen, das Ei über eine Schüssel halten. Beide Daumen an der Bruchstelle ansetzen und das Ei vorsichtig in zwei gleich große Hälften teilen. Ein Teil des Eiklars tropft bei diesem Vorgang bereits ab. Nun gibt man das Eigelb vorsichtig von einer Schalenhälfte in die andere, sodass das Eiweiß vollständig abrinnen kann.

eiertrennen2

Eier trennen – mit PET-Flasche

Folgender Trick hilft ebenfalls beim Eiertrennen: Zwei Teller sowie eine normale PET-Flasche (sauber und trocken) herrichten. Das Ei vorsichtig aufschlagen und das gesamte Ei in einen der Teller gleiten lassen. Der Eidotter darf dabei nicht aufplatzen und ins Eiweiß laufen. Nun die PET-Flasche nehmen, etwas zusammendrücken und die Flaschenöffnung am Eigelb ansetzen. Durch den Unterdruck in der Flasche wird das Eigelb in die Flasche „gesaugt“. Anschließend einfach die Flasche über den zweiten Teller halten und nochmal leicht andrücken – schon gleitet das Eigelb wieder aus der Flasche.

eischnee

Eiweiß schlagen

Um Eiweiß zu schlagen, muss zunächst das Küchengerät (Schüssel, Schneebesen/Mixer) vollkommen fettfrei sein, sonst wird das Eiweiß nicht steif. Nehmen Sie die Eier rechtzeitig aus dem Kühlschrank, da sie sich dann leichter zu Schnee schlagen lassen. Das Eiweiß sauber vom Dotter trennen (siehe nächster Tipp) und mit einer Prise Salz oder einem Spritzer Zitronensaft in einer Schüssel steif schlagen.