Schlagwort: färben

Eier selber färben

Bunte Eier gehören zum Osterfest wie das Ei zur Henne. Der schöne, alte Brauch, Eier in der Osterzeit zu färben und zu verzieren, sie zu verstecken oder die Wohnung damit zu dekorieren und sie natürlich zu genießen, macht das Osterfest einfach noch bunter und schöner…

Für alle kreativen Köpfe, die ihre Ostereier gerne selber verzieren, haben wir folgenden Tipp:

Nachdem Sie unsere weißen Eier zum selber Färben gekauft haben, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, welche Farben Sie für Ihre Ostereier wünschen. Hier bietet Ihnen die Natur verschiedenste Möglichkeiten (siehe unten).
Bestenfalls verwenden Sie unsere weißen Eier zum selber Färben, da auf hellschaligen Eier die natürlichen Farben besonders gut zur Geltung kommen.

Zur Herstellung des Farbsuds gibt es viele natürliche Möglichkeiten, unterschiedliche Farben zu erzeugen. Hier einige Beispiele zur Herstellung von zwei Liter Farbsud:

Mengen basieren auf 2 Liter Wasser:
 -500g rote Beete 30-40 Minuten kochen (violett)
 -500g Spinatblätter 30-40 Minuten kochen (grün)
-500g Heidelbeeren 10-20 Minuten kochen (blau)
 -500g Petersilie 30-40 Minuten kochen (grün)
 -500g Karotten 30-40 Minuten kochen (orangegelb)
-40g Kurkuma 10 Minuten kochen (orangegelb)

 -100g Apfel- oder Birkenbaumrinde 60-90 Minuten kochen (rötlich), vorher einige Stunden einweichen

Nachdem der Sud hergestellt wurde, wird er durch ein Kaffeesieb gefiltert.

Dann werden die Eier 10-12 Minuten hart gekocht. Nach dem Kochen sollten die Eier nicht mit kaltem Wasser abgeschreckt werden, da dadurch Risse in der Ei-Schale entstehen könnten. Das würde einerseits die Haltbarkeit beeinträchtigen und andererseits dazu führen, dass Farbe ins Ei-Innere – als auf das Eiweiß – eindringt.
Die Eier etwas auskühlen lassen und in den vorbereiteten Farbsud – etwa eine halbe Stunde lang – legen.

Dabei kann man die Eier hin und wieder mit einem Löffel aus dem Sud nehmen, um den Färbefortschritt zu kontrollieren.

Färbe-Tipp:
Wenn die Eier noch etwas warm (kurz nach dem Kochen) in den Farbsud gelegt werden, nehmen sie die Farbe besser auf. Sind also Sud und Eier noch warm, ist auch das Farbergebnis intensiver.

Hart gekochte Eier mit intakter Schale können im Kühlschrank bis zu vier Wochen gelagert werden. Eier mit beeinträchtigter Schale halten hingegen nur 1-2 Wochen.

Wir wünschen viel Spaß, gutes Gelingen und eine bunte Osterzeit.